Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Limesfreibad Pfahlheim
Das Freibad bietet Badespaß für jedes Alter.
Aktuelles
Autor: Stadtwerke
Artikel vom 02.06.2020

Das Limesfreibad Pfahlheim muss bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

Die Versorgungs- und Bädergesellschaft mbH (VuB) will einen Badebetrieb am Kressbachsee möglich machen. Allerdings bedarf es dafür ein detailliertes Betriebskonzept, um Hygiene-Standards und weitere Sicherheitsauflagen wahren zu können. „Daran arbeiten wir mit Hochdruck“, informiert Stefan Powolny, VuB-Geschäftsführer. Eine Öffnung vor dem 15. Juni sei nicht möglich, auch wenn das Land inzwischen einen früheren Startzeitpunkt für Bäderöffnungen anpeile. Denn die Vorbereitungen seien komplex und umfangreich: Ein Online-Bezahlsystem wurde beschafft und wird derzeit eingerichtet sowie ein Umsetzungskonzept für die Hygienevorschriften erarbeitet. Beschilderungen und Wegemarkierungen müssen angebracht, zusätzliches Personal für Aufsichten und Einlass eingeplant werden. Zugangsbeschränkungen aufgrund der vorhandenen Liegeflächen sowie weitere Einschränkungen, beispielsweise in der Nutzung der Sport- oder Sprunganalagen, seien aber unvermeidlich. Und ein Betrieb sei zudem nur unter großem personellen Aufwand möglich, weshalb der Fokus klar auf der Öffnung des Kressbachsees liege. Das Ellwanger Wellenbad und das Limesfreibad Pfahlheim müssten bis auf weiteres geschlossen bleiben. „Wir sehen am Kressbachsee am ehesten die Möglichkeit, die Auflagen zu erfüllen, und wollen dort auch erste Erfahrungen sammeln“, sagt Powolny.